/* */ Neu bei SLI – SLI

Neu bei SLI

Wir verfolgen unser Ziel durch einen Hand-in-Hand Coachingprozess mit einer Gruppe von 5-12 Leitenden und einem SLI-Coach. Wir bezeichnen dies als einen "L3-Prozess": lieben, lernen und leiten. Während dieses Prozesses wachsen Teilnehmende aus Kirchen und anderen Organisationen in ihrer Treue zu Gott und dann in ihrer Fruchtbarkeit für Gott. Fruchtbarkeit steht dabei für die Wirkung die der Prozess erreicht. Damit eine Wirkung erzielt werden kann, lernen die Teilnehmenden grundsätzliche Leitungsprinzipien und topaktuelle Managementtools und -prozesse kennen und anwenden. Was die Teilnehmenden im Lauf des L3-Prozesses lernen, wenden sie direkt in ihren Leitungsaufgaben an, die sie in ihrer eigenen Organsation haben. Unser Prozess ist deshalb einzigartig, weil er bei der geistlichen Entwicklung der einzelnen Person ansetzt. Der Entwicklungsprozess zieht von der aus weitere Kreise: von der geistlichen Entwicklung einer Person und ihrer Leitungsfähigkeiten über die Entwicklung des Teams hin zur Entwicklung der Organisation und ihres Umfeldes. Für die meisten Teilnehmenden ist ihre eigene Entwicklung während des Prozesses eine Überraschung. Dieser Ansatz wurde so oft benutzt, dass seine Wirksamkeit als bewiesen gelten kann. Durch den beschriebenen Prozess haben sich in den letzten Jahren Leitende, Kirchen, Firmen und politische Gemeinden zu verändern begonnen. Im Gegensatz zur Meinung der meisten Menschen - "Wir haben keine Zeit für solche Prozesse" - erleben wir diesen Weg als hocheffektiv und -effizient.

Seminare und Klausurtagungen

SLI Coaches und Spezialisten bieten Seminare und Klausurtagungen an, in denen die Prinzipien geistlicher Leitung diskutiert und von den Teilnehmenden angewandt werden können. Diese Veranstaltungen werden an Ihre spezifischen Bedürfnisse angepasst: Wir können mit den verschiedensten Gruppengrössen arbeiten. Der Fokus unserer Coachingarbeit liegt darauf, leitenden Persönlichkeiten zu helfen, ein neues Verständnis für ihre Leitungsaufgabe zu erhalten, indem sie die Aspekte Lieben, Lernen und Leiten in ihre Aufgabe integrieren. Dadurch werden Leitende auf eine neue, veränderte Umgebung vor, in der das, was getan wird, dem Auftrag dient, anstatt umgekehrt. Solche Seminare und Tagungen sind oft ein hilfreicher Einstieg in einen längerfristigen Hand-in-Hand Coachingprozess.

Wachsende Intensität von Beziehungen und Projekten

Projekte der Stufe 1 – laden Menschen zu einer neuen Erfahrung ein: was geschieht, wenn sie sich darauf konzentrieren, christliche Prinzipien gemeinsam zu leben als Basis für ihre Leitungsaufgabe in einer Organisation. Wie es in einer Kleingruppenarbeit oft geschieht, wächst das Team zusammen: es wird zu einer Einheit, in der Vertrauen und entschiedenes Handeln möglich wird. Diese kleine Bündnisgemeinschaft ist fokussiert darauf, geistlich miteinander zu reifen. Dadurch wird sie zu einem Vorbild für geistliche Leiterschaft überhaupt.  Lesen Sie mehr ...

Projekte der Stufe 2 – Natürlich sind nicht alle, die an einem Projekt der Stufe 1 teilnehmen fähig dazu, den Weg weiter zu gehen: möglicherweise zeigt sich im Lauf der Zeit, dass Einige nicht die für ihre Aufgabe benötigten Gaben haben, es Anderen nicht möglich ist, den Ballast, den sie mit sich herum tragen, abzulegen und wieder Andere finden keinen guten Zugang zum Ansatz von SLI. Wir freuen uns darüber, dass etwa ein Drittel der Teilnehmenden von Stufe 1 nicht nur den Ansatz von SLI schätzen, sondern auch fähig dazu sind, das, was sie lernen in ihrem eigenen Umfeld anzuwenden. Für diese Menschen haben wir Stufe 2 entwickelt. In den Projekten der Stufe 2 hilft SLI einer Organisation dabei, ihre grossen strategischen Herausforderungen anzupacken und ihre Umsetzung in die tägliche Arbeit zu integrieren. Dazu gehört auch, die strategische und die alltägliche Arbeit regelmässig zu überprüfen und laufend zu verbessern. In diesen Projekten stellt SLI mehr Werkzeuge und Erfahrungen zur Verfügung, die dabei helfen können, die Herausforderungen des jeweiligen Aufgabenbereichs zu bewältigen.  Lesen Sie mehr...

Projekte der Stufe 3 - Die Leitenden aus unterschiedlichen Bereichen der Organisation werden nun miteinander in einem "virtuellen Netzwerk" verbunden. Diese Personen verpflichten sich dazu, einander für ihr geistliches und auftragsbezogenes Wachstum verbindlich zu halten. Sie wenden an, was sie auf der Stufe 2 in Bezug auf den Aufbau einer verbindlichen Gemeinschaft gelernt haben. Dabei überwinden sie bestehende Grenzen und Mauern. Sie experimentieren mit neuen Ansätzen, um eine starke Leiterschaft über unterschiedliche Bereiche einer Organisation hinweg aufzubauen. Sie sind an der vordersten Front der lernenden Umgebung von SLI und lernen die notwendigen Werkzeuge kennen, mit denen sie erfolgreich Parnerschaften mit anderen kirchlichen und weltlichen Organisationen aufbauen können.  Lesen Sie mehr...

Resultate

Seit dem Beginn seiner Arbeit hat SLI Tausende von haupt- und ehrenamtlichen Leitenden darin unterstützt, ihre geistliche Leitungsfähigkeit zu entdecken, zu entwickeln und in wirkungsvollem Dienst einzusetzen. Wir haben an zahllosen Beispielen erlebt, dass Gemeinden ihre Fähigkeit entwickelt haben, Menschen einen Weg in die und in der Nachfolge Jesu Christi anzubieten. Ein wichtiges Nebenprodukt unserer Arbeit war die verbesserte Fähigkeit von Gemeinden in den Bereichen Predigt, Lehre und Verwaltung, indem sie sich darauf konzentrierten, mit Gott zusammen Wachstum anzustreben, das auf Vervielfältigung angelegt ist. Der blosse Fokus darauf, langsam grösser zu werden, trat in den HIntergrund.

Um mehr zu erfahren, nehmen Sie bitte  Kontakt mit uns auf

© 2016 Spiritual Leadership, Inc. All rights reserved